Ein Unternehmen der Kirche.

Ich glaube an einen Gott, der fehlt

Ermutigungen zu einem geistlichen Leben auf der Höhe der Zeit von Matthias Sellman, Andrea Fleming und Thomas Arnold

Mit Gott zu leben, das ist heute anders als vor Jahrzehnten. Unser modernes Leben scheint Gott immer weniger zu brauchen, die Kirche hat für viele keine Bedeutung mehr. Gleichzeitig werden spirituelle Traditionen beliebter, die ohne Gott auskommen. Nicht nur die Christen, eine ganze Kultur geht in eine nachchristliche Zeit. In »Ich glaube an einen Gott, der fehlt.« kommen neben Matthias Sellmann, Andrea Fleming und Thomas Arnold weitere prominente Autoren wie Tomáš Halík, Julia Knop, Uwe Kolbe u. v. a. zu Wort. Sie vergewissern sich über ein religiöses Leben auf der Höhe dieser Herausforderungen und zeigen Wege einer Neubesinnung und Orientierung hin zu einem Glauben, der Zukunft hat. Faszinierende Bilder des bekannten Malers Michael Triegel begleiten die Texte und regen zum weiteren Nachdenken an.

Über die Autoren:
Prof. Dr. Matthias Sellmann, Jg. 1966, Professor für Pastoraltheologie an der Ruhr-Universität Bochum; Dr. Thomas Arnold, Jg. 1988, Direktor der kath. Akademie Meißen; Andrea Fleming, Jg. 1967, freie Journalistin und Autorin, Pressereferentin der dt. Fokolar-Bewegung.

Matthias Sellman / Andrea Fleming / Thomas Arnold (Hg.)
Ich glaube an einen Gott, der fehlt.
Ermutigungen zu einem geistlichen Leben auf der Höhe der Zeit
208 Seiten, 12,5 x 19,5 cm, gebunden, mit Farbtafeln
ISBN 978-3-7462-6103-4
€ 29,95 [D]; € 30,80 [A]


Veröffentlicht am 22. Juli 2022

Presse-Kontakt
Sophie Krahl
St. Benno Verlag
Stammerstr. 9-11
04159 Leipzig

Tel. 0341 / 46 77 777
Fax 0341 / 46 77 740
presse@st-benno.de

Viele weitere Bücher und Geschenkideen finden Sie auf