Die Chronik des St. Benno Verlages Katholische Verlagstätigkeit seit 1951

Die Geschichte des St. Benno Verlages ist geprägt von der DDR, der politischen Wende und den daraus folgenden Herausforderungen. Stöbern Sie in mehr als 60 Jahren Verlagsgeschichte.

Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Vinzent Antal / St. Benno Verlag
Foto: Vinzent Antal / St. Benno Verlag
Foto: Vinzent Antal / St. Benno Verlag

15. Januar 2022

Nach kurzer Krankheit stirbt Matthias Holluba, Chefredakteur der Kirchenzeitung TAG DES HERRN. Im Nachruf von Alt-Bischof Joachim Reinelt heißt es: „In Zeiten der Vielfalt von Auffassungen und Meinungen bis zur Zerrissenheit auch in eigenen Reihen blieb er besonnen und suchte die einende Kraft des Evangeliums. Dass ihm dieser anspruchsvolle Einsatz meist gelungen ist, gleicht einem Kunststück. Er fand dabei eine Sprache, die nicht nur den Kopf, sondern auch das Herz erreichen konnte.“

www.tag-des-herrn.de/search/node/holluba

30. Januar 2022

Dorothee Wanzek übernimmt kommissarisch die Redaktionsleitung der Kirchenzeitung TAG DES HERRN und wird Nachfolgerin von Matthias Holluba. Sie ist seit 1994 in der Redaktion, war für die Bistümer Magdeburg (bis 2001), Dresden-Meißen (bis 2020) verantwortlich, ist Ausbildungsredakteurin und derzeit zusätzlich für das Erzbistum Berlin (seit November 2020) zuständig.

Foto: Andreas Wanzek
© Vatican Media
Foto: Vatican Media
Foto: Vatican Media

April 2022

Bei einer Generalaudienz übergibt der Dresdner Akademiedirektor Dr. Thomas Arnold (rechts) Papst Franziskus ein besonderes Buch: „Ich glaube an einen Gott, der fehlt“ aus dem St. Benno Verlag. Grundlage des Buchs ist die Tagung „Was und wie, wenn ohne Gott?“ der Katholischen Akademie Dresden. Papst Franziskus (links) würdigt das Buch als notwendig für unsere Zeit. Gott fehle aber nicht, sondern sei da.

https://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/gott-abwesend

4. September 2022

Die Propsteigemeinde St. Peter und Paul in Potsdam begeht ihr 300-Jahre-Jubiläum und feiert dies mit einem Bistumstag. Mit dabei ist der St. Benno Verlag mit seiner Autorin Gabriele Meisner (Bild 2), die ihr neues Buch „Spiel & Spaß zur Winterzeit“ mit neugierigen kleinen Besuchern ausprobiert. Diese sind auch begeistert vom Glücksrad (Bild 4), das sie am Stand des TAG DES HERRN drehen durften. Auch Erzbischof Heiner Koch ist auf dem Bistumstag unterwegs und besucht den Stand des St. Benno Verlags (Bild 3).

Foto: Dorothee Wanzek / St. Benno Verlag
Foto: Maria Wiech
Foto: Erik Drews
Foto: Dorothee Wanzek / St. Benno Verlag
Foto: Vatican Media

6. Oktober 2022

Mit Interesse nimmt Papst Franziskus (links) das Buch zum 100-jährigen Jubiläum des Bistums Dresden-Meißen entgegen, das Bischof Heinrich Timmerevers (rechts) übergibt. Der Bildband im St. Benno-Verlag veröffentlichte liefert einen Überblick, wie Gott Christen und Kirche durch die Ereignisse der Zeit geführt hat. Zugleich richtet er den Blick optimistisch in die Zukunft.

Foto: Daniel Schönberner / St. Benno Verlag
Dorothee Wanzek

19. September 2021

In der TAG DES HERRN-Redaktion tritt zum erstem Mal in der Geschichte der Kirchenzeitung ein Volontär an, der sich selbst als nicht-gläubig bezeichnet: Stefan Schilde (Vierter von rechts). Er wird hier im St. Benno Verlag und an der katholischen Journalistenschule ifp seine Ausbildung absolvieren und im Redaktionsalltag „viele neue, ungewohnte Erfahrungen“ sammeln, wie er in seiner Vorstellung schreibt.

Foto: Matthias Holluba / St. Benno Verlag

Januar 2020

Im Rahmen der traditionellen Jahresanfangsfeier des St. Benno Verlags gratulieren Stephan Rether (rechts im Bild) als Vertreter der Gesellschafter-Diözesen und Christiane Völkel (nicht im Bild) als Geschäftsführerin des Verlags Michael Birkner zu dessen 25. Dienstjubiläum als Geschäftsführer und danken ihm für seine enorme und erfolgreiche Aufbau-Arbeit. Er habe den Verlag zu einem der führenden katholischen Medienhäuser im deutschsprachigen Raum gemacht.

Foto: Andreas Kaden / St. Benno Verlag
Foto: Andreas Kaden / St. Benno Verlag

8. April 2020

Eine 23 Jahre alte Platane schmückt jetzt den Eingangsbereich des St. Benno Verlags. Der Baum ist 28 Meter hoch und bei seiner Anlieferung 4,6 Tonnen schwer. Die Pflanzgrube hat eine Größe von 6 x 6 Metern und ist 4 Meter tief.

9. April 2020

Auf die besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie reagiert der St. Benno-Verlag mit der Herausgabe einer zunächst kostenfreien E-Paper-Ausgabe des TAG DES HERRN zusätzlich zur gedruckten Version. Die Redaktion hat dazu das spirituelle Angebot in der Kirchenzeitung ausgebaut.

TAG DES HERRN
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag

15. Juni 2020

Zum Patronatsfest des St. Benno Verlags wird das neugestaltete und erweiterte Verlagsgebäude in der Leipziger Stammerstraße mit einem Gottesdienst eingeweiht. Unter den Gästen sind (2. Bild, v.l.n.r.): Dominikanerpater Josef kleine Bornhorst, geistlicher Beirat des St. Benno Verlags, sowie die Vertreter der Gesellschafterdiözesen des Verlags Stephan Rether (Magdeburg), Generalvikar Andreas Kutschke (Dresden-Meißen), Franz Birkefeld (Erfurt) und Bischof Wolfgang Ipolt (Görlitz).

15. Juni 2020

Zwei silberne Dienstjubiläen werden gefeiert: Michael Birkner (links) leitet 25 Jahre den St. Benno Verlag und Matthias Holluba (rechts) ist seit 25 Jahren Chefredakteur der Kirchenzeitung TAG DES HERRN. Dass die Stimme des TAG DES HERRN im Chor der Kirchenzeitungen der Bistumspresse deutlich „zum Klingen kommt“, dafür dankt Bischof Wolfgang Ipolt (Bild 2) Matthias Holluba. An den Geschäftsführer gewandt, spricht Ipolt davon, dass der St. Benno Verlag für Michael Birkner immer „seine Herzensangelegenheit“ sei.

 

Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag

15. Juni 2020

Bischof Wolfgang Ipolt (2. von links) überreicht Geschäftsführer Michael Birkner den päpstlichen Orden „Pro Ecclesia et Pontifice – Für die Kirche und den Papst“. Das Ehrenkreuz ist eine der höchsten Auszeichnungen, die der Papst an Laien verleiht. Stephan Rether, Sprecher der Gesellschafter des Verlages, erklärt: „Ohne Sie, Ihre Entscheidungen und Ihr Geschick würde hier in der Stammerstraße vielleicht immer noch das Unkraut blühen, jedenfalls aber nicht ein florierendes katholisches Medienunternehmen!“

Foto: Stefan Branahl

Dezember 2019

50 Redakteurinnen und Redakteure der Kirchenzeitungskooperation Bistumspresse, zu der auch der TAG DES HERRN gehört, machen sich in Hildesheim Gedanken über das Profil der Zeitungen. Zu diesem sogenannten Familientreffen kam auch der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer.

Foto: Raphael Schmidt / St. Benno Verlag
Foto: Vinzent Antal / St. Benno Verlag

17. Januar 2018

In der traditionellen Jahresanfangsfeier des St. Benno Verlags wird das neue Kreuz für den Eingangsbereich des Hauses gesegnet. „Jesu Hände sind bei diesem Kreuz nicht angenagelt – er hält sie offen dem Betrachter, dem Besucher entgegen. Gibt es einen besseren Willkommensgruß?“, schreibt Redakteur Raphael Schmidt im „Aus der Redaktion“ des TAG DES HERRN darüber.